Der Verein > Ski-Alpin

1. Vorsitzender: Otto Eberle
Kassenwart: Rudi Stalp
Geschichte
 

Hervorgehend aus einer Abteilung des Schwarzwaldvereins Brötzingen wurde der Ski-Club Brötzingen im Jahre 1925 gegründet. Seit man 1934 dem Ski-Verband beitrat, nehmen die Mitglieder an Skiwettläufen teil. Nach dem 2. Weltkrieg nahm man den Bau einer vereinseigenen Skihütte in Angriff, die im September 1957 in Sprollenhaus nahe Wildbad eingeweiht werden konnte.

Kurt Binninger, 1965 Jugendleiter des Ski-Club Brötzingen suchte eine Alternative zum Skifahren. Man entschied sich für Tennis als Sommerausgleichssport.

Nachdem 1968 der erste Tennisplatz gebaut wurde, entstand in mehreren Schritten bis zum Jahr 1984 eine aus 8 Sandplätzen, einer Übungswand, einer modernen 4-Feld-Halle und einem Vereinsheim bestehende Tennisanlage.

Rechtzeitig zur Tennissaison 2000 konnte im Jahr des 75-jährigen Bestehens des Vereins ein neues Vereinsheim entstehen, womit sich der Verein heute an einer wunderschönen Tennisanlage erfreut, die im Umfeld ihresgleichen sucht.

Gegenwart
 

Der Ski-Club Brötzingen bietet seinen Mitgliedern heute schon eine beachtliche Anzahl an Sportangeboten. Vom Ski- und Tennissport, über Inline-Skating, bis hin zum Wandern und zur Gymnastik: In diesem breitgefächerten Sportangebot ist für jeden was dabei.


Unsere Ski-Abteilung besteht aus einer anerkannten DSV-Skischule sowie einem Rennteam für ambitionierte Skirennläufer.

Zudem bieten wir regelmäßig Skiausfahrten an.

Die Tennisabteilung gibt den Mitgliedern die Möglichkeit, ganzjährig Tennis zu spielen, unabhängig davon, ob als Freizeit- oder Turniersport.

Besonders großen Wert wird in allen Sparten auf die Jugendarbeit gelegt.